Ahrensburg vor den Toren Hamburgs war kein gutes Pflaster für die Tischtennis-Senioren aus dem Kreis Böblingen. Foto: Eibner/Fleig

Keiner der Tischtennis-Senioren aus dem Kreis Böblingen hat es bei der deutschen Meisterschaft in der Nähe von Hamburg geschafft, ins Endspiel zu kommen. Besonders bitter verlief das Turnier für den Rohrauer Horst Grünewald.

Bei den deutschen Meisterschaften der Tischtennis-Senioren in Ahrensburg vor den Toren Hamburgs kam Anka Mutke vom TTV Gärtringen im Ü60-Doppel mit Partnerin Karin Hoffmann (SV Amtzell) bis ins Halbfinale. Der Weg ins Endspiel blieb durch ein 1:3 allerdings versperrt. Im Mixed mit Uwe Christlieb (Eimsbütteler TV) war sogar bereits im Viertelfinale Schluss. „Schade war, dass ich im Einzel-Viertelfinale ausgerechnet auf Andrea Schödel traf“, sagte Anka Mutke. Gegen die Vereinskameradin setzte es eine Viersatzniederlage. „Sie hat sehr gut gespielt und auch das nötige Glück gehabt“, meinte Mutke.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.