Annett Kaufmann: Aus bei der EM nach großem Kampf über sieben Sätze Foto: Eibner/Benjamin Lau/Eibner Pressefoto/Benjamin Lau

Für die 16-jährige Annett Kaufmann, Bundesliga-Spielerin bei der SV Böblingen, ist bei den Tischtennis-Europameisterschaften in München erst im Doppel Endstation, dann muss sie im Einzel der Polin Natalia Bajor nach sieben dramatischen Sätzen gratulieren.

Für Annett Kaufmann von Bundesligist SV Böblingen endeten am Mittwoch die Europameisterschaften in München. Erst war im Achtelfinale des Doppelwettbewerbs Endstation, dann musste sie der Polin Natalia Bajor im Einzel nach spektakulärem Spielverlauf über die Maximaldistanz von sieben Sätzen gratulieren. In der mit Abstand bislang spannendsten Partie des Großturniers ging es für beide durch ein Wechselbad der Gefühle – mit dem besseren Ende für die Favoritin aus dem Nachbarland.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: