Der BBK in der Eugenstraße muss nun auch wieder schließen. Foto: BBK

Stuttgart besitzt nicht nur große Museen, sondern auch viele kleinere Ausstellungsorte. Wie gehen sie mit den dynamischen Öffnungsstrategien um?

Stuttgart - Manchmal können Ungerechtigkeiten ihre Vorteile haben. In den vergangenen Wochen war der AKKU Projektraum definitiv benachteiligt. Die Ausstellungsräume, die der Künstlerbund Baden-Württemberg seit sechs Jahren in der Gerberstraße betreibt, sind der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart zugeordnet. Damit gilt für den AKKU die Landesverordnung für Hochschulen – und die besagt: kein Studienbetrieb, also auch keine Ausstellungen mit Publikumsverkehr, selbst wenn das von außen betrachtet nicht recht nachvollziehbar sein mag.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: