Der Grünten im Allgäu ist noch naturbelassen und wenig touristisch ausgebaut und geprägt. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mit Beschneiungsanlage und viel Beton soll der Grünten im Allgäu touristisch ausgebaut werden. Wo bleibt der Naturschutz? Die Bürger streiten um die Zukunft.

Sonthofen - Als „Wächter des Allgäus“ bezeichnen ihn die Einheimischen gern. Er ist ein lang gezogener, 1738 Meter hoher Berg nördlich von Sonthofen. „Zum Grünten haben viele Leute hier einen starken emotionalen Bezug“, sagt Thomas Frey, Allgäuer und Mitarbeiter beim Bund Naturschutz (BN). Von seinem Schreibtisch im Homeoffice kann er auf den Bergrücken blicken. „Die Menschen haben da als kleine Haserl Ski fahren gelernt und sind im Schnee rumgetobt.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: