Robert De Niro wirkte bisher in nur wenigen TV-Produktionen mit. Foto: Greg Allen/Invision/AP/dpa

Robert De Niro geht in Serie. Er soll die Hauptrolle in einer Polit-Thriller-Serie spielen. Für den US-Schauspieler wäre es eine Premiere.

Los Angeles - US-Schauspieler Robert De Niro (79, "The Irishman") möchte für eine Mini-Serie vor die Fernsehkameras treten. Der Oscar-Preisträger soll die Hauptrolle in der vom Streamingdienst Netflix geplanten Serie "Zero Day" übernehmen, wie das US-Branchenblatt "Variety" am Mittwoch berichtete. Ein Sprecher De Niros bestätigte dies auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Einzelheiten über den Inhalt der Polit-Thriller-Serie sind noch nicht bekannt. "Variety" will aber erfahren haben, dass De Niro einen früheren US-Präsidenten spielen soll. Der Schauspieler sei zudem als ausführender Produzent an Bord, hieß es.

Der zweifache Oscar-Preisträger ("Wie ein wilder Stier", "Der Pate II") wirkte bisher nur in wenigen TV-Produktionen mit, darunter 2017 in dem Fernsehfilm "The Wizard of Lies" in der Rolle des Milliarden-Betrügers Bernie Madoff. Sein Auftritt in "Zero Day" wäre laut "Variety" De Niros erste Serien-Rolle.