Das größte Teleskop der nördlichen Hemisphäre steht auf La Palma Foto: /Bettina Bernhard

Seitdem der Vulkan auf La Palma ruht, kommt der wahre Schatz der Kanareninsel wieder zur Geltung: Der Sternenhimmel über dem Eiland beschert Astronomen aus aller Welt, aber auch allen Hobby-Himmelsguckern fantastische Blicke ins All.

Für einen Moment ist es richtig finster. Der Shuttlebus hat abgedreht und sich auf den langen, kurvigen Weg hinab nach Breña Baja gemacht. Die nächtlichen Besucher des Mirador Astronómico haben ihre Lampen ausgeschaltet, nachdem sie die Treppe zum steinernen Rund erklommen haben. Wenig später sind die Augen adaptiert und die Finsternis ist keine mehr. Eine schmale Mondsichel beleuchtet die Szenerie, die Silhouetten der Bäume sind zu erkennen, ebenso Sternenführer Antonio Gonzales samt seinem Teleskop. Das schaut gerade in den Mond und holt ihn so nah heran, dass man die Krater einzeln zählen kann.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen