Großer Jubel beim Premierengewinner: Calcio Leinfelden-Echterdingen nimmt den Pokal und den 2500-Euro-Siegerscheck mit auf die Fildern. Foto: Eibner/Tobias Baur

Die 38. Sindelfinger Hallenfußball-Gala ist Geschichte. Der Finaltag bot noch einmal hochklassigen Sport und einen Sieger, der sich den erstmaligen Titelgewinn redlich verdient hatte: Calcio Leinfelden-Echterdingen. Die Überraschungsmannschaft des Turniers kam derweil aus dem Kreis Böblingen.

Die 38. Ausgabe der Sindelfinger Hallenfußball-Gala beeindruckte allein mit ihrer Statistik: 137 Teams boten seit Turnierbeginn am 20. Dezember mehr als 1500 Spieler auf, die in Summe 340 Partien bestritten. Besonders positiv: Am Ende kam der Klassiker im Glaspalast vor insgesamt 7000 Besuchern ohne eine einzige Rote Karte aus. Mit Calcio Leinfelden-Echterdingen, das im Finale den FSV Hollenbach bezwang, fand das Turnier obendrein einen absolut würdigen Sieger.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: