Der 17-jährige Abiturient Anjo Genow fühlt sich als „Versuchskaninchen“ und wehrt sich gegen Präsenzunterricht an Schulen angesichts der steigenden Infektionszahlen. Foto: privat

Sind unsere Schulen ein großes Versuchslabor? Ja, das könnte man fast meinen, sagt der Berliner Abiturient Anjo Genow (17), der Aktionen unter dem Motto #WirWerdenLaut gegen die „Durchseuchung“ an Schulen organisiert.

Berlin - Viele Schüler gehen jeden Morgen mit einem mulmigen Gefühl in die Schule: Die Infektionszahlen explodieren und „die Schutzmaßnahmen sind völlig unzureichend“, sagt der 17-jährige Abiturient Anjo Genow . Die Politik gehe bewusst das Risiko ein, dass sehr viele Kinder und Jugendliche mit dem Virus infiziert werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: