Große Freude über den Preis Foto: SGH

Die Zauber-AG am Schönbuchgymnasium Holzgerlingen kommt auf den zweiten Rang beim Jugendbegleiterpreis des Landes Baden-Württemberg.

Für den „Magischen Abend“ im Februar und das pädagogische Gesamtkonzept hat die Zauber-AG des Schönbuchgymnasiums zuletzt den mit 750 Euro dotierten zweiten Rang beim Jugendbegleiterpreis 23/24 erhalten. Die Gesamtleitung des Schönbuchgymnasiums erhielt die Auszeichnung im Haus der Wirtschaft durch Vertreter des Kultusministeriums Baden-Württemberg sowie der Jugendstiftung.

Generationen von Zauberlehrlingen haben seit 40 Jahren den außerunterrichtlichen Arbeitsgemeinschaftsbereich am Schönbuch-Gymnasium mit Leben erfüllt und sind zu einer Zauberfamilie geworden. Auch Timo Marc, seit vielen Jahren weltweit bekannter Magier und Veranstalter des Holzgerlinger Varietés, begann einst in dieser AG. „Teamspirit, pädagogische Fähigkeiten und auch Frustrationstoleranz werden in der AG in gleicher Weise geschult wie die Freude am gemeinsamen Zaubern“, heißt es von Seiten der Schule.

Die Schüler gestalten ihre Auftritte in Eigenregie und erwirtschaften die finanziellen Mittel selbst durch Auftritte bei Geburtstagsfeiern und anderen Events. „Mein persönlicher Glückwunsch für diesen Preis geht an die Gesamtleitung Paul Sameske, Tino Bollinger und Aurelian Hablitzel sowie selbstverständlich an 65 Mitglieder dieser tollen AG am Schönbuchgymnasium“, so Holzgerlingens Bürgermeister Ioannis Delakos. Die Elternbeirätin Astrid Denk-Dorneich fügt an: „Alle tragen dazu bei, dass das Schönbuchgymnasium mit Schule Plus ein Alleinstellungsmerkmal hat.“