Das Stuttgarter Opernhaus am Eckensee Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Vor einem Jahr hat der Stuttgarter Gemeinderat die Sanierung der Stuttgarter Staatstheater beschlossen. Aber was ist seitdem geschehen?

Ein ganz normaler Mittwochabend im Stuttgarter Opernhaus: „Die Hochzeit des Figaro“ von Mozart steht auf dem Programm. Dumm nur, dass die Technik des Inspizientenpultes ausgefallen ist. Einem normalen Theaterbesucher muss das nichts sagen; diese Panne bedeutet: Es ist während der Vorstellung keine Kommunikation und deshalb keine Steuerung möglich zwischen Bühnentechnik, Kulissen, Licht, Künstlern, Garderoben, im Notfall auch mit dem Personal des Vorderhauses und somit dem Publikum. „Kein Wunder, dass so etwas passiert“, berichtet unserer Zeitung später ein Mitarbeiter des Hauses. „Das ist halt unsere veraltete Technik. Alles wie aus dem Theatermuseum.“ Eigentlich müsste die Vorstellung abgebrochen werden.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von krzbb.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: