Auch Gärtringens Bürgermeister Thomas Riesch muss jetzt erst mal seinen Arbeitsplatz im Rathaus räumen – er zieht ins Gebäude der Volksbank um . .  . Foto:  

Die Verwaltung in Gärtringen soll straffer organisiert werden und effizienter arbeiten. Aus diesem Grund steht dieser Tage ein Umzug der Gemeindemitarbeiter und einzelner Ämter ins Haus.

Dem Druck der Bauakten hätte das Gärtringer Rathaus nicht standgehalten – also bleibt das Bauamt ausgelagert am angestammten Platz: Manchmal können es solch schlichte Tatsachen sein, die Plänen einer Neuaufstellung einen Strich durch die Rechnung machen. Doch alles in allem wird bei der Gärtringer Verwaltung vieles umgekrempelt: Die Tage und Wochen des Umzugs stehen ins Haus. Räumlich soll das näher zusammenrücken, was inhaltlich und organisatorisch zusammengehört. Diese Überlegung hat in der Gemeindeverwaltung eine Rochade zwischen allen drei Gärtringer Verwaltungsstandorten ausgelöst. Und so kommt es, dass selbst Bürgermeister Thomas Riesch künftig gar nicht mehr dort anzutreffen ist, wo man ihn „natürlicherweise“ verorten würde. Er verlässt das Rathaus und zieht zum Bauamt in die Zweigstelle bei der Volksbank. Von allen Umzugsaktivitäten ausgenommen ist nur das Rohrauer Rathaus.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von krzbb.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: