Mit dem Rettungshubschrauber musste ein Zweijähriger nach einem Unfall in Kuppingen ins Krankenhaus geflogen werden. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Schockmoment für Eltern: Ein zweijähriger Junge stürzt bei Kuppingen mit dem Laufrad in einen Graben. Ein Rettungshubschrauber fliegt das Kind ins Krankenhaus.

Herrenberg-Kuppingen - Mit einem Rettungshubschrauber musste am Montag ein Zweijähriger in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 15.50 Uhr im Bereich Herrenberg-Kuppingen (Kreis Böblingen) in einen Unfall verwickelt war. Wie die Polizei berichtet, war der Junge im Beisein seiner Mutter mit dem Laufrad auf dem abschüssigen Feldweg „Haarschwärze“ in Richtung „Wehlingergraben“ unterwegs. Das Kind trug dabei einen Helm.

An der Einmündung zum Gärtringer Weg konnte das Kind vermutlich nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in den Grünstreifen. Dort stürzte der Junge in einen etwa zwei Meter tiefen Graben, der momentan kein Wasser führt. Durch den Sturz wurde der Zweijährige verletzt und vorsorglich in eine Klinik geflogen. Nach bisherigen Erkenntnissen zog sich der Junge leichte Verletzungen zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: