Luis Müller und Kai Schäfer ließen in der Schwarzwaldhalle keine Punkte liegen. Foto: Rosina Ferrari

Der RV Gärtringen II erreicht am vierten Spieltag der 2. Radball-Bundesliga Süd die maximale Ausbeute. Der RV Gärtringen III bastelt indes an seinem Polster auf die Abstiegsränge.

Kai Schäfer und Luis Müller vom RV Gärtringen II haben am vierten Spieltag der 2. Radball-Bundesliga Süd alle vier Partien für sich entschieden. Mit der optimalen Ausbeute von zwölf Punkten in der heimischen Schwarzwaldhalle hatte zuvor niemand gerechnet. Der Lohn ist der vierte Tabellenplatz. Und das, obwohl längere Zeit gar nicht klar gewesen war, ob das Duo in Originalbesetzung an den Start gehen kann. Der Grund hierfür war ein mehrwöchiger, krankheitsbedingter Ausfall von Feldspieler Luis Müller, der erst Anfang Mai wieder ins Training eingestiegen ist.