Der Angeklagte, hier in einer Aufnahme vom 7. Februar, schweigt weiter. Foto: Kuhnle (Archiv)

Auch am dritten Tag des Totschlagsprozesses am Landgericht Heilbronn um die tote Feuerwehrfrau aus Marbach schweigt der Ehemann und mutmaßliche Täter.

Nach zwei kurzen Prozesstagen hat die 1. Schwurgerichtskammer des Landgerichts Heilbronn am dritten Verhandlungstag erstmals Zeugen zu Wort kommen lassen – darunter mehrere Bewohner der beiden Häuser, in deren gemeinsamem Keller der Brand ausgebrochen war. Angeklagt wegen Totschlags an seiner Ehefrau ist ein 28-jähriger Mann, beide waren Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr, allerdings in unterschiedlichen Ortsgruppen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.