In bar und auf dem Konto verliert Geld an Kaufkraft. Foto: Avanti/Avanti/Ralf Poller

Sparer müssen umdenken: Wer die Inflation schlagen will, kommt an Aktien oder Fonds nicht vorbei, schreibt Wirtschaftsredakteurin Barbara Schäder.

Frankfurt - Das Coronavirus nimmt keine Rücksicht auf den Festtagskalender. Die schnelle Ausbreitung der Omikron-Variante wirft nicht nur Pläne für Familientreffen über den Haufen, sondern verschärft auch die Existenzsorgen vieler Dienstleister und Händler. Ausgerechnet das wichtige Weihnachtsgeschäft wurde Einzelhändlern und Gastwirten verhagelt. Die Kauflaune der Verbraucher hat sich massiv eingetrübt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: