Kurz kam Hektik auf im Rathaus Weil der Stadt: Etliche Wahlhelfer mussten in Quarantäne Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Nachdem am Samstag noch Wahlvorsteher positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, gab es einige Aufregung und Wallung in Weil der Stadt. Am Ende sind am Sonntag aber doch genügend Wahlhelfer an Bord.

Weil der Stadt - Am Samstag wurde es kurz hektisch in Weil der Stadt. Nachdem sich Mitarbeiter des Bauhofs unter der Woche mit dem Corona-Virus angesteckt hatten, hatte es zum Wochenende hin auch fünf erfahrene Wahlvorsteher und zwei Beisitzer kalt erwischt. Einige waren ebenfalls positiv getestet worden, andere mussten als K1-Kontaktpersonen in sofortige Quarantäne. „Es ist uns aber gelungen auf die Schnelle Ersatz zu finden“, sagt Susanne Hummel, die auf dem Hauptamt in Weil der Stadt für die Organisation der Wahl zuständig ist: Von den 63 noch am Sonntag im Schnellverfahren getesteten Wahlhelfern lagen schlussendlich ausnahmslos negative Testergebnisse vor.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: