Die Polizei sucht nach Zeugen zu einem Unfall in Böblingen. Foto: Archiv/KRZ

Ein 56-jähriger Ford-Fahrer soll in der Tübinger Straße in Böblingen einen 31-jährigen Opel-Fahrer überholt und dabei einen Unfall verursacht haben.

Böblingen - Gegen einen 56 Jahre alten Ford-Fahrer ermittelt das Polizeirevier Böblingen derzeit, da der Fahrer am Donnerstag gegen 11 Uhr ein offenbar gefährliches Überholmanöver in der Tübinger Straße in Böblingen (Kreis Böblingen) durchgeführt haben soll.

Der 56-Jährige wollte nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei im Bereich der Schönbuchbrücke einen vorausfahrenden 31 Jahre alten Opel-Fahrer überholen. Hierbei übersah der Ford-Fahrer vermutlich den Gegenverkehr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, mussten zwei entgegenkommende Fahrer abbremsen und der Opel-Fahrer musste nach rechts ausweichen. Da der Ford-Fahrer wohl ebenfalls nach rechts auswich, prallte er gegen den Opel. Der entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt 4500 Euro geschätzt. Zeugen und insbesondere die beiden Fahrer in einem weißen Geländewagen und einen dunklen Auto, die abbremsen mussten, sollen sich beim Polizeirevier Böblingen, Telefon (07031) 13 25 00, zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: