In dieser Straße in Bangkok, der Sathorn Road, soll eine von dem Spender angegebene Adresse liegen. Foto: Imago/robertharding

2019 erhielt die AfD eine Spende aus dem angeblichen Ort „Kutagarb“. Die Bundestagsverwaltung verlangt nun eine Korrektur. Auch eine weitere Adresse ist fragwürdig.

Berlin - Die AfD hat die Adresse eines Spenders in ihrem Rechenschaftsbericht falsch angegeben und muss diesen nun korrigieren. Ein Mann namens Mortimer von Zitzewitz hatte vor zwei Jahren 50 000 Euro an die Partei gespendet. Als Adresse gab die AfD den Ort „Kutagarb“ an, der in Thailand liegen sollte. Nach Recherchen unserer Zeitung gibt es diesen Ort so wohl nicht– sowohl die Deutsche Botschaft in Bangkok als auch das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie bestätigten das. Entsprechende Hinweise stießen bei der Bundestagsverwaltung eine Sachverhaltsklärung an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: