Für das Stellwerk am Bahnhof Herrenberg fehlte am Montag Personal. Die Folge: Zugausfälle über mehrere Stunde. Foto: Eibner/Drofitsch

Ein kurzfristiger Personalausfall beim Stellwerk des Herrenberger Bahnhofs sorgt am Montag für mehrstündige Zugausfälle zwischen Böblingen und Eutingen im Gäu. Auch am Dienstag gibt es Probleme wegen Reparaturarbeiten am Stuttgarter Hauptbahnhof.

Ein kurzfristiger Personalausfall am Herrenberger Bahnhof (Kreis Böblingen) hat am Montagnachmittag bis in die späten Abendstunden für Ausfälle, Umwege und lange Wartezeiten auf der Strecke zwischen Böblingen und Eutingen im Gäu gesorgt. Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) mitteilt, standen „wegen eines kurzfristigen Personalausfalls bei insgesamt angespanntem Krankenstand“ keine Mitarbeiter für das Stellwerk zur Verfügung. Die Folge: Von etwa 14.30 Uhr bis 22.30 Uhr fiel der Zugverkehr von Böblingen ins Gäu aus. Die Bahn musste mit Bussen einen weiträumigen Schienersatzverkehr einrichten.

„Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten“, sagt die Bahnsprecherin – und schließt dabei auch gleich die Einschränkungen mit ein, die durch die fortlaufenden Reparaturarbeiten am Stuttgarter Hauptbahnhof entstehen.

Reparaturarbeiten bei Hauptbahnhof Stuttgart dauern an

Nach dem Stromkurzschluss an einer Oberleitung im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs arbeiten die DB-Technik-Teams nach Angaben der Bahn weiterhin mit Hochdruck an der Beseitigung der Schäden. Im Fahrplan gebe es bereits schrittweise Verbesserungen. So fahren seit Dienstag die wichtigen ICE-Verbindungen Berlin–Frankfurt/Main–München, Hamburg–Stuttgart und Hamburg–Köln–München den Hauptbahnhof wieder an.

Zum Teil werden Fernverkehrsverbindungen noch umgeleitet oder enden vorzeitig in Mannheim, Heidelberg oder Karlsruhe. Im Regionalverkehr beginnt und endet die Regionalexpress-Linie (RE) 5 (Stuttgart-Lindau) wieder in Stuttgart. Die S-Bahn Stuttgart fährt auf allen Linien im Halbstundentakt.

Seit Samstag gibt es Probleme mit der Oberleitung

Die Bahn empfiehlt Reisenden, sich vor Antritt ihrer Fahrt über die Auskunftsmedien wie bahn.de/Reiseauskunft oder über die DB Navigator App aktuell über ihre Zugverbindungen zu informieren.

Am Samstagvormittag kam es im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs zu einem Kurzschluss in einer Oberleitung. Infolgedessen wurden zahlreiche Anlagenteile der Leit- und Sicherungstechnik wie beispielsweise Signale, Weichenantriebe und Stellwerkstechnik beschädigt. Bereits am Samstagnachmittag konnte der Hauptbahnhof in Teilen von Nah- und Fernverkehr wieder angefahren werden, jedoch noch nicht von allen Linien.