Zur nächsten Wahl kandidiert Martin Sonneborn für den Deutschen Bundestag. Er rechnet sich allerdings keine großen Chancen aus. Foto: imago//Florian Gaertner

Die Satire-Partei des Europaabgeordneten Martin Sonneborn hat ihre erste Großspende erhalten: 280 007 Euro in Form von FFP2-Masken. Ein Gespräch über Parteispenden und Sonneborns Wahlkampfpläne.

Berlin - Im Juni hat die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei) ihre allerste Großspende vermeldet: 280 007 Euro von einem Unternehmen namens Global Shopping Collective. Der Parteivorsitzende Martin Sonneborn erzählt, wie es dazu kam und was mit der Spende passieren soll.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: