Kämpft gegen die Krankheit: Schwimmerin Elena Semechin. Foto: imago/Martin Hoffmann via www.imago-images.de

Elena Semechin hat 2021 bei den Paralympics Gold gewonnen und ist Sportlerin des Jahres. Doch die Freude darüber wird von einer schlimmen Diagnose getrübt.

Stuttgart - Elena Semechin ist vor Freude außer Rand und Band gewesen. Sie hüpfte immer wieder hoch und hörte gar nicht mehr auf zu klatschen. Im „Aktuellen Sportstudio“ versenkte sie am Samstagabend beim Torwandschießen gleich ihren ersten Schuss. Dazu muss man wissen, dass die Paralympics-Siegerin über 100 Meter Brust nur über zwei Prozent Sehkraft verfügt. Dieser wunderbare Moment ließ sie kurz vergessen, dass es das Leben zurzeit überhaupt nicht gut mit ihr meint. Auf sportliche oder private Höhepunkte folgen gesundheitliche Tiefpunkte – das ist die Achterbahnfahrt, auf der sich Elena Semechin seit Monaten befindet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: