75 Prozent aller Impfungen finden in Hausarztpraxen statt. Foto: Christoph Schmidt/dpa Foto: dpa

Die meisten Impfungen finden in Hausarztpraxen statt. Und dort wurde in der vergangenen Woche ganz besonders intensiv geimpft.

Berlin - Mit weit mehr als 3,1 Millionen Corona-Impfungen war die vergangene Woche in Deutschlands Arztpraxen die zweitstärkste Impfwoche aller Zeiten. Das teilte das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Berlin mit.

Die Zahl von 3.161.348 Schutzimpfungen wurde demnach lediglich in der 23. Kalenderwoche im Juni dieses Jahres übertroffen, als die niedergelassenen Ärzte rund 3,38 Millionen Menschen gegen Covid-19 geimpft hatten.

Auf die Hausarztpraxen entfielen in der Vorwoche rund drei Viertel der bundesweit insgesamt rund 4,2 Millionen Corona-Impfungen. Dabei wurden den Angaben zufolge insgesamt 3,28 Millionen Menschen geboostert, davon 2,55 Millionen in den Praxen. Damit machten die Drittimpfungen etwa 80 Prozent aller Covid-19-Impfungen aus, hieß es in der Mitteilung des Zentralinstituts. Seit Anfang November gebe es aber auch einen "stetigen Anstieg" bei den Erstimpfungen.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-188552/4