Das Gewicht der Pakete hängt nicht zwingend von ihrer Größe ab, müssen die Zusteller immer wieder schmerzhaft erfahren. Foto: imago images/Sven Simon/Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de

Mitten im vorweihnachtlichen Paketboom machen Verdi und die Betriebsratschefs der großen Paketdienstleister Front gegen Amazon. Sie sehen sich zunehmend vom US-Konzern unter Druck gesetzt.

Stuttgart - Das Geschäft boomt in der Pandemie: 790 Millionen Sendungen erwarten die Paketdienstleister in den letzten zwei Monaten des Jahres in Deutschland – in der Woche vor Weihnachten sogar bis zu 22 Millionen täglich. Seit 2011 hat sich die Zahl der versendeten Pakete von 2,1 auf 4,5 Milliarden pro Jahr mehr als verdoppelt. Die größeren Unternehmen erwarten für die kommenden Jahre weiteres Wachstum.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: