Die Ölraffinerie in Schwedt hat bisher russisches Öl verarbeitet. Foto: dpa/Patrick Pleul

Die Sanktionen gegen Russland schaden auch dem Westen. Dem Machtstreben Putins muss aber Einhalt geboten werden, es geht um die Zukunft der Demokratie in Europa, meint Knut Krohn.

Der Ölpreisdeckel ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Die Maßnahmen werden Russland finanziell schwer treffen und können den Verlauf des Krieges in der Ukraine maßgeblich beeinflussen – und hoffentlich verkürzen. Auf der anderen Seite ist dieser Schritt auch eine Bewährungsprobe für die Europäische Union. Das Murren der Bürger wird angesichts der steigenden Lebenshaltungskosten schon jetzt immer lauter, ihre Leidensfähigkeit wird nun wahrscheinlich noch einmal verstärkt auf die Probe gestellt. Russland versucht mit Sicherheit, nun die Energiepreise noch weiter in die Höhe zu treiben. Die Spannungen auch zwischen den Staaten der EU werden dadurch weiter zunehmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: