Innenminister Strobl (CDU) ist mit der Krisenintervention im Land zufrieden, will sie aber trotzdem kritisch prüfen. Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Nach dem Amoklauf von Heidelberg nimmt Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl die Krisenpläne in den Blick. Diese wurden laufend aktualisiert.

Stuttgart - Nach den tödlichen Angriffen an der Universität Heidelberg fordert Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) schärfere Regeln für den legalen Waffenerwerb im Ausland. Es sei erschreckend, dass der 18 Jahre alte Täter in Österreich drei Waffen habe kaufen können, obwohl er dazu keine Berechtigung hatte. Das deutsche Waffenrecht hält er für ausreichend. Nach deutschem Recht hätte der Täter keine Waffe kaufen dürfen, betonte auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: