Hier soll bald ein Vorzeige-Schlachthof entstehen. Foto: Stefanie Schlecht

Die lokale Politik muss sicherstellen und der Öffentlichkeit beweisen, dass das Tierwohl in Zukunft über allem steht.

Mit dem Zehn-Millionen-Paket für den Neustart des Schlachthofs macht der Kreistag einen großen und großzügigen Schritt in eine neue Ära: Weg von der Barbarei brutaler Tiertötungen hin zu einer Schlachtung, die zumindest hohe Standards eines tiergerechten Umgangs in der Tötungszentrale im Gärtringer Industriegebiet garantieren soll. Nicht weniger als ein „Vorzeigeschlachthof in Sachen Tierwohl und Fleischerzeugung“, soll dort laut Landratsamt entstehen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.