Ein Brandroboter rollt in die glühend heiße Tiefgarage. Foto: SDMG/ Dettenmeyer

Die kleine Gemeinde Hildrizhausen erlebt eine dramatische Neujahrsnacht. Auch am Tag nach dem Brand dürfen 32 Menschen ihre Wohnungen nicht betreten. Die Ursache ist noch unklar. War ein Feuerwerkskörper beteiligt?

Der Brand der Tiefgarage eines Mehrfamilienhaus-Komplexes in Hildrizhausen in der Silversternacht hat weitreichende Auswirkungen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war auch knapp zwei Tage nach dem Großbrand in der Altdorfer Straße noch nicht klar, wie weit die Statik der beiden Wohngebäude über der Tiefgarage in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Bis diese Frage geklärt ist, dürfen die Wohnungen nicht betreten werden.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.