Seit sieben Jahren soll an dieser Stelle ein neuer Discounter entstehen Foto: Archiv

Der Investor möchte einen Getränkemarkt bauen, der Böblinger Gemeinderat die Nahversorgung erhalten: Ein Neubau ist derzeit nicht in Sicht.

Böblingen - Es ist ziemlich genau sieben Jahre her, als die Verwaltung im Böblinger Osten ein Großprojekt plante. Der Penny-Markt an der Heusteigstraße sollte seinen Standort verlagern. Ein paar Meter entfernt sahen die Stadtoberen das ideale Zukunftsrevier für den Discounter. Größer, komfortabler und mit Reservefläche. Das Problem dabei: Die Verantwortlichen im Rathaus und ihr damaliger Chef, Oberbürgermeister Wolfgang Lützner, hatten die Rechnung ohne die Bevölkerung gemacht. Die lief Sturm gegen diese Pläne, da der Neubau die Murkenbachwiesen zerstört hätte – ein optisch und ökologisch nicht ganz unwichtiger Grünzug am Stadtausgang.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: