Allein der Materialwert der geraubten Münzen beträgt eine Viertel Million Euro. Foto: dpa/Frank Mächler

Im bayrischen Manching erbeuten Einbrecher einen Keltenschatz – und damit ein kulturhistorisches Erbe von unschätzbarem Wert.

An diesem Mittwoch bleibt das Kelten-Römer-Museum im oberbayerischen Manching geschlossen. Auch sei das Team wegen einer Telefonstörung „weder telefonisch noch über E-Mail derzeit erreichbar“, heißt es auf der Internetseite. Es sind die Folgen eines Verbrechens, das in der Nacht zum Dienstag in diesem Museum der Marktgemeinde verübt wurde und das Bayerns Kunstminister Markus Blume (CSU) eine „Katastrophe“ nennt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: