Wolfgang Oexle (Vordergrund) berichtet vom Auftritt Charles de Gaulles und dem Eindruck, den die Rede auf ihn gemacht hat. Foto: Jürgen Bach

Am 9. September 1962 hielt Charles de Gaulle seine Europarede. Beim Festakt 60 Jahre später gibt es eine deutsch-französische Neuauflage.

An diesem Freitag ist der 60. Jahrestag der Rede an die deutsche Jugend, die der damalige französische Präsident Charles de Gaulle am 9. September 1962 im Hof des Ludwigsburger Schlosses als Abschluss seines historischen Deutschlandbesuchs gehalten hat. Der vom General und Staatsmann zur Überraschung aller auf Deutsch gehaltene „Discours à la Jeunesse Allemande“ und die damit entfachte europäische Euphorie beim Ex-Kriegsgegner war ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, dem am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer unterzeichneten „Élysée-Vertrag“. So lautete die geschichtliche Einordnung schon wenige Jahre später.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: