Ausrine Armonaité (32) ist seit 2020 Wirtschaftsministerin in Litauen Foto: Ministerium/ Litauen

Belarus macht es Litauen mit seiner Asylpolitik nicht einfach. Das Land wehrt sich mit einer Art von Firmenasyl – und setzt auf die ohnehin schon vorbildliche Digitalisierung.

Stuttgart. - Litauens Wirtschaftsministerin Ausrine Armonaité über den Kampf ihres kleinen Landes mit dem großen China, den Nachbarn Belarus – und über Erfolge bei der Gleichberechtigung der Geschlechter.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: