Das Ensemble Triolog: Veronika Ponzer, Gunter Teuffel und Tatjana Ruhland. Foto: Veranstalter/Müller/Neeb/Borggreve

Die Konzerte in St. Veit sind eine Institution im Kreis Böblingen. Jetzt kann die Kammermusikreihe in der Waldenbucher Stadtkirche mit Zuhörern vor Ort weitergehen. Am 19. Juni ist das Ensemble Triolog zu Gast.

Waldenbuch - Bei der Kammermusikreihe „Waldenbucher Konzerte in St. Veit“ ist wieder Publikum erlaubt. „Wir freuen uns sehr, dass es mit einem strengen Hygienekonzept möglich sein wird, zwei Kurzkonzerte mit circa 70 Zuhörerinnen und Zuhörern zu veranstalten“, teilen die Organisatoren mit.

Den Anfang macht am Samstag, 19. Juni, das Ensemble Triolog mit Tatjana Ruhland (Flöte), Gunter Teuffel (Viola) und Veronika Ponzer (Harfe). Das Trio will Werke von Leclair, Mozart, Bax, Saint-Saëns, Debussy präsentieren. Die Musiker des Ensembles sind gefragte Solisten und Kammermusikpartner. Tatjana Ruhland ist Soloflötistin beim Radio - Sinfonieorchester Stuttgart, Gunter Teuffel ist Solobratschist des SWR-Radiosinfonieorchesters Stuttgart und Professor für Viola an der Musikhochschule Stuttgart. Die Harfenistin Veronika Ponzer tritt neben zahlreichen solistischen Darbietungen und ihrer Mitwirkung beim Ensemble Triolog auch in Duos mit Flöte und Violoncello sowie im Ensemble „Neue Welt“ auf.

Am 4. Juli: Abenteuer von Sancho Panza und Don Quixote

Weiter geht es am Sonntag, 4. Juli. An diesem Abend will das Duo Teuffel/Cornut in der Besetzung Viola und Violoncello von Paul Hindemith und Gareth Knox die „Abenteuer von Sancho Panza und Don Quixote frei nach Cervantes“ zu Gehör bringen. Konzertbeginn ist jeweils um 17 und 20 Uhr.

Karten im Vorverkauf gibt es beim Evangelischen Pfarramt Waldenbuch, Telefon (07157) 20304. Das Büro ist montags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr sowie dienstags und freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Weitere Infos unter www.konzerte.ev-kirche-waldenbuch.de im Netz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: