Neben der Girocard werden an den meisten Ladenkassen mittlerweile auch andere Karten akzeptiert. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Girocard muss onlinetauglich werden, um im Wettbewerb gegen Mastercard und Visa zu bestehen, mahnt Wirtschaftsredakteurin Barbara Schäder.

Statt Geldscheinen wird auch an deutschen Ladenkassen immer häufiger die Karte gezückt. Wie selbstverständlich bargeldlose Zahlungen geworden sind, wurde so richtig deutlich, als Ende Mai ein Software-Problem viele Karten-Terminals lahmlegte. Von dieser Panne abgesehen, wird Plastikgeld inzwischen fast überall akzeptiert. Das gilt nicht nur für die Girocard der deutschen Kreditwirtschaft, sondern zunehmend auch für andere Bezahlkarten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: