Unfall beim Fahrspurwechsel auf der A 81 bei Böblingen. Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig / Eibner-Pressefoto

Unachtsamkeit beim Spurwechsel war vermutlich die Ursache für einen Unfall auf der A 81 bei Böblingen.

Böblingen - Zu einem Verkehrsunfall mit rund 35 000 Euro kam es am Mittwoch kurz nach 15 Uhr auf der A 81 auf Höhe der Autobahnanschlussstellen Böblingen/Sindelfingen. Wie die Polizei berichtet, war ein 40-jähriger Fordfahrer gerade in Fahrtrichtung Singen auf den Beschleunigungsstreifen der Autobahnauffahrt gefahren. Dieser war im weiteren Verlauf mit Warnbaken abgesperrt. Deshalb wechselte er nach links auf den rechten Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn. Dabei übersah er vermutlich den bereits auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug eines 54-Jährigen.

Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der Ford zunächst quer vor die Sattelzugmaschine geschoben und dann nach links in die Mittelleitplanke abgewiesen. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, die Fahrer blieben unverletzt.

  
A81
  
Unfall