Deutschland muss seinen Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens leisten – das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Foto: imago/Müller-Stauffenberg

Junge Menschen aus zehn verschiedenen Bundesländern klagen vor dem Bundesverfassungsgericht gegen ihre Landesregierungen – nun auch in Baden-Württemberg. Das ist verständlich, kommentiert unsere Autorin – und auch nötig.

Stuttgart - Es war ein wegweisender Beschluss, den das Bundesverfassungsgericht im April gefällt hat: Der deutsche Staat muss Klimaschutzmaßnahmen ergreifen, um seinen Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel zu leisten. Und er darf dieses Handeln nicht zu weit in die Zukunft schieben, um die Freiheitsrechte künftiger Generationen zu wahren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: