Das Kernkraftwerk Cattenom steht in Lothringen nahe der deutschen Grenze. Foto: dpa/Christophe Karaba

Atomausstieg? In Frankreich passiert das genaue Gegenteil, die Kernkraftwerke dürfen bis zu 50 Jahre lang laufen. Wie kommt es dazu? Und was bedeutet das für grenznahe Atommeiler?

Paris - Alte Kernkraftwerke dürfen in Frankreich in Zukunft länger am Netz bleiben. Die Atomaufsicht des Landes hat die Verlängerung der möglichen Laufzeit der Meiler von 40 auf 50 Jahre freigemacht. Zur Bedingung machte die Atomsicherheitsbehörde Autorité de Sûreté Nucléaire allerdings eine Reihe von Reparaturen, um die Sicherheit zu erhöhen und das Risiko von Nuklearunfällen bei den 32 ältesten Reaktoren weitmöglichst zu minimieren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: