Gefordert wurde die Polizei in Herrenberg wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung in der Nähe der Stadthalle. Foto: Archiv

Auf dem Parkplatz der Stadthalle greift ein 39-Jähriger plötzlich eine Dreiergruppe an.

Ein 39-jähriger Mann ist am Dienstagabend auf dem Parkplatz vor der Stadthalle in Herrenberg gewalttätig gegenüber einem 28-Jährigen geworden – „vermutlich da er sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand“, wie es im Polizeibericht heißt. Der Angegriffene war gemeinsam mit einem 29 Jahre alten Bekannten und einer 27-jährigen Frau auf einer Parkbank gesessen, als der 39-Jährige hinzukam und die Dreiergruppe nach einer Zigarette fragte. Er erhielt jedoch keine und setzte sich hierauf ebenfalls auf die Parkbank. Laut Polizeibericht ging er plötzlich auf den 28-Jährigen zu und schlug ihm eine Bierflasche gegen den Kopf, sodass diese zerbrach. Der 29-Jährige ging dazwischen und schlug den 39-Jährigen mit der Faust. Der 28-Jährige musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Für die Polizei ergaben sich vor Ort Hinweise darauf, dass sich der 39-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befinden könnte. Deshalb wurde er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, während der 29-Jährige mit einer Anzeige wegen einfacher Körperverletzung rechnen muss.