Starke VfL-Frau will es noch einmal wissen: Aylin Mill (vorne) bei den Deutschen Titelkämpfen des Vorjahres. Foto: Vilz

Die Judoka des VfL Sindelfingen gehen am Wochenende gleich mit mehreren Erfolgshoffnungen bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart an den Start. Prominenteste Athletin ist aber die Magstadterin Katharina Menz.

- Mit insgesamt vier Männern und vier Frauen sind die Judoka des VfL-Sindelfingen am kommenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in der Scharrena in Stuttgart vertreten. Einer hochkarätigen Veranstaltung, bei welcher in diesem Jahr auch wieder der gesamte Nationalkader des Deutschen Judobundes vertreten sein wird. Prominenteste Starterin aus dem Landkreis Böblingen ist die Magstadter Vizeweltmeisterin Katharina Menz (bis 48 Kilogramm), die Dauergast im Olympiastützpunkt im Sindelfinger Glaspalast ist – und sich dort auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris vorbereitet.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.