Ein Parfümdieb wird in den Mercaden auf frischer Tat ertappt und wehrt sich gegen die Festnahme. Foto: Eibner-Pressefoto/Hommes /Eibner-Pressefoto

Ein 45-Jähriger wollte im Böblinger Einkaufszentrum Mercaden Parfüm stehlen. Als ihn der Ladendetektiv erwischt, kommt es zur Rangelei – und aus einem vergleichsweise harmlosen Diebstahlsdelikt wird Raub.

Böblingen - Ein 45-Jähriger hat am Donnerstag gegen 18.10 Uhr in einem Drogeriemarkt in den Böblinger Mercaden eine Flasche Parfüm mitgehen lassen. Gerne wäre er danach unauffällig verduftet, allerdings hatte der Ladendetektiv etwas dagegen. Es kam zu einer Rangelei.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Ladendetektiv den Diebstahl beobachtet und den 45-Jährigen nach dem Kassenbereich angesprochen. Als der Tatverdächtige weiterlaufen wollte und sich aus dem Griff des Ladendetektivs befreite, griffen zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ein. Nach einem kurzen Ringkampf konnten die drei Männer den 45-Jährigen überwältigen und der Polizei übergeben. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass der Mann getrunken hatte. Weil er sich gewaltsam gewehrt hat, erwartet ihn nun statt einer Anzeige wegen Diebstahls eine mutmaßlich schwerwiegendere Bestrafung wegen Raubes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: