In Böblingen sollen bald die ersten Schüler geimpft werden Foto: dpa/Moritz Frankenberg

Mit einer umstrittenen Aktion will ein Mediziner in Böblingen Kindern und Jugendlichen den Weg in die post-pandemische Normalität ebnen. Die Nachfrage ist enorm – aber: Ist eine Impfung für junge Leute überhaupt sinnvoll?

Böblingen - Es ist ein in der Region Stuttgart bislang wohl einzigartiges Projekt: eine groß angelegte Impfaktion an einer Schule, organisiert vom Elternbeirat in Zusammenarbeit mit einem Mediziner – ohne jede öffentliche Unterstützung. 200 Impfdosen Biontech hat der der Hals-, Nasen- und Ohrenarzt Ursmar Kleiner bestellt, die er nun möglichst bald an Schüler des Böblinger Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG) verimpfen möchte.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt weiterlesen mit dem KRZ Plus Komplett Abo.

  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
  • Das Probeabo endet automatisch

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Kreiszeitung Böblinger Bote umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür.
Mit unserem KRZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte online auf www.krzbb.de und in der digitalen Ausgabe.

Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit dem KRZ Plus Komplett Abo weiterlesen und Zugriff auf alle exklusiven Artikel sowie die digitale Ausgabe des Böblinger Boten erhalten.

Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Das Probeabo endet automatisch
  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: