Demnächst wird womöglich die Arbeit auf den Baustellen niedergelegt. Foto: dpa/Paul Zinken

Die Gewerkschaft Bau macht mit einem zentralen Protesttag in Berlin Druck im Tarifkonflikt. Zugleich hat der Schlichter noch eine Chance, eine Eskalation des Streits mit den Arbeitgeberverbänden zu verhindern.

Berlin - Im Bauhauptgewerbe stehen die Zeichen auf Arbeitskampf. Eine letzte Chance, ihn abzuwenden, kommt mit der an diesem Mittwoch beginnenden Schlichtung durch den Präsidenten des Bundessozialgerichts, Rainer Schlegel. Bleibt er erfolglos, will die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) in die Konfrontation gehen. Ebenso an diesem Tag sollen mehr als 1000 Bauarbeiter in Berlin bei einer zentralen Protestveranstaltung einen Vorgeschmack bieten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: