Frederick Maack tritt zum Siebenmeter an: Die Böblinger fahren nach dem Sieg gegen die Stuttgarter Kickers mit breiter Brust nach Freiburg. Foto: Meyer

Die SV Böblingen hat sich nach einem schwachen Start in der Hallenhockey-Oberliga deutlich verbessert. Zuletzt gab es zwei Siege gegen Heidelberg und die Stuttgarter Kickers II. Im letzten Spiel des Jahres soll beim FT Freiburg der dritte folgen.

Böblingen - Der Jahresabschluss soll gelingen, unter allen Umständen. Mit voller Konzentration und bestmöglicher Mannschaft tritt die SV Böblingen am Sonntag (11 Uhr) beim FT Freiburg an. Mit einem Sieg wollen die Böblinger die Breisgauer vom zweiten Tabellenplatz der Hallenhockey-Oberliga verdrängen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: