Auch Herrenbergs OB Thomas Sprißler wählte das digitale Format. Foto: Stadt Herrenberg

Der Herrenberger OB Thomas Sprißler lobte in seiner Neujahrsansprache die Solidarität, Kreativität und Tatkraft vieler Bürgerinnen und Bürger in der Pandemie – und erklärte, welche Projekte die Stadt 2022 beschäftigen werden.

Herrenberg - Neben Themen wie Nachhaltigkeit, Bildung, Verkehr und Stadtentwicklung, die in diesem Jahr im Fokus stehen, thematisierte Herrenbergs Oberbürgermeister Thomas Sprißler in seiner gut elfminütigen bebilderten Videobotschaft auch die Pandemie. Und dies nicht nur, weil der Rathauschef seine Neujahrsglückwünsche am späten Sonntagvormittag erneut auf digitalem Weg an die Herrenberger Bürgerschaft richtete. „Lassen Sie nicht nach, lassen sie sich nicht beirren“, bat er – trotz der Enttäuschung, dass die Pandemie nicht bereits 2021 beendet wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: