Wie die Herrenberger Stadtpolitik geht, veranschaulicht jetzt eine Videoreihe. Foto: factum/Jürgen Bach

Die Aktion „Demokratie leben“ hat eine Videoreihe ins Leben gerufen, die Stadtpolitik verständlich darstellen soll.

Herrenberg - Wie kann man städtische Themen verständlich und kurzweilig vor allem auch für Jugendliche vermitteln? Das hat sich die Herrenberger Stadtverwaltung gefragt und ist auf die Schülerfirma Handmade-Clips gekommen, die mit einem Video zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ vormacht, wie es geht.

Der kurze Clip ist ab sofort auf der Homepage www.Herrenberg.de abrufbar und bildet den Auftakt einer neuen Videoreihe unter dem Titel „Was macht die Stadt eigentlich zum Thema. . . ?“. Die Idee dazu hatte der Begleitausschuss von „Demokratie leben!“. Letztere ist ein Ableger des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Familienministeriums, der sich in Herrenberg aus einem 20-köpfigen Begleitausschuss zusammensetzt sowie zwei Fachstellen. Sie werden von der Stadt Herrenberg und dem Stadtjugendring gestellt. Das Besondere: Zu jedem Video können die Bürger Fragen einreichen. Der Pilotfilm der Videoreihe sei mit Mitteln von „Demokratie leben!“ finanziert worden, teilt die Stadt mit. (uls)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: