Auf verlorenem Posten: SV-Torhüter Max Schneider konnte die klare Niederlage gegen den Tabellenführer HSG Ostfildern nicht verhindern. Foto: Andreas Gorr

Der Handball-Württembergligist kassiert nach sieben Spielen ohne Niederlage gegen Spitzenreiter HSG Ostfildern in eigener Halle eine heftige 27:39-Klatsche.

Als drei Minuten vor der Schlusssirene ein paar Kinder die Abwehr des SV Leonberg/Eltingen mit „Defense, Defense“-Rufen anfeuerten, kommentierte ein Zuschauer dies mit den Worten: „Wow, die sind immer noch motiviert“. Von den Handballern des SV konnte man das zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sagen, zu deutlich war der Klassenunterschied zwischen den Gastgebern und dem Tabellenführer HSG Ostfildern, der zu diesem Zeitpunkt mit zehn Toren vorne lag und am Ende mit 39:27 (18:13) in der Sporthalle beim Sportzentrum triumphierte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: