Svenja Hille (beim Wurf) erzielte für die „BöSis“ bei der HSG Hohenlohe fünf Tore. Foto: Marco Iker

Die HSG Böblingen/Sindelfingen gewinnt die Partie in der Handball-Verbandsliga der Frauen bei der HSG Hohenlohe mit 26:25 und bleibt somit auf Aufstiegskurs.

Mit 26:25 (15:11) fiel der Sieg diesmal knapper aus als zuletzt gewohnt – doch die Erfolgsserie der Handball-Frauen von der HSG Böblingen/Sindelfingen geht in der Verbandsliga weiter. Bei der HSG Hohenlohe feierte die Mannschaft von Trainer Mischa Herok ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel und thront damit weiterhin verlustpunktfrei als Spitzenreiter über dem Verfolgerfeld. Der Aufstieg in die Württembergliga bleibt somit das große Ziel der Mannschaft – und ist aufgrund der Leistungen der „BöSis“ auch durchaus realistisch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: