Ein Bauarbeiter hält ein Bündel Leerrohre in der Hand, durch die Glasfaserkabel gezogen werden sollen. Foto: dpa/Guido Kirchner

Nächste Woche kommt Baden-Württembergs Landeshaushalt für 2022. Mit 700 Millionen Euro ist der Breitbandausbau ein Schwerpunkt. Doch nicht alles Geld fließt sofort.

Stuttgart - Im Haushalt 2022 setzt die baden-württembergische Landesregierung die Investitionsoffensive zum Ausbau des schnellen Internets im Südwesten fort. Laut den Informationen unserer Zeitung sind im Etat des Stuttgarter Innenministeriums dafür 234 Millionen Euro eingestellt, die im kommenden Jahr an die Kommunen fließen sollen. Darüber hinaus hat die Landesregierung weitere 500 Millionen Euro in Form von Verpflichtungsermächtigungen für den gleichen Zweck bereitgestellt; das sind verbindliche Finanzzusagen, deren Auszahlung sich erst in späteren Jahren im Haushalt niederschlägt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: