Das Grafenauer Jugendreferat (von links): Franziska Enders, Sabine Ekenja und Sandra Leismann. Foto: Gemeinde Grafenau

Das Jugendreferat in Grafenau schafft besondere Angebote, damit Heranwachsende mit ihren Problemen nicht allein gelassen werden.

Grafenau - Sabine Ekenja, Franziska Enders und Sandra Leismann sind seit 18 Monaten das Grafenauer Jugendreferat, das sich seither unter der Fachaufsicht des Waldhauses befindet und auch für andere Kommunen im Landkreis die offene Jugendarbeit und Schulsozialarbeit begleitet. Die drei Frauen stellten ihre Arbeit in Zeiten der Pandemie am Mittwochabend im Gemeinderat vor.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: