Starke Leistung bei der baden-württembergischen Einzelmeisterschaft: Clara Dürr vom Golfclub Domäne Niederreuting belegte den fünften Platz. Foto: privat

Bei den baden-württembergischen U14-Einzelmeisterschaften auf der Anlage des Golfclub Hetzenhof haben die Nachwuchsgolfer aus dem Kreis Böblingen gut abgeschnitten.

Kreis Böblingen - Bei den baden-württembergischen U14-Einzelmeisterschaften haben die Nachwuchsgolfer aus dem Kreis Böblingen gut abgeschnitten. Clara Dürr wurde Fünfte bei den Mädchen, Lauren Gärtner Achter bei den Jungen.

Neben dem üblichen Golfequipment gehörten im Golfclub Hetzenhof bei Lorch auch Sonnencreme und Wasser zu den unverzichtbaren Begleitern. Bei den Flying Eagles, dem Jugendteam des Golfclub Domäne Niederreutin aus Bondorf, organisierte deshalb Petra Nüßle eine mobile Kühlstation und versorgte die Golfer mit Erfrischungen.

Lauren Gärtner wird Achter

Bei den Jungen starteten Jan Lehner, Samuel Kohn (beide Herrenberg) und Lauren Gärtner (Böblingen). Mit je 83 Schlägen am ersten Turniertag hatten sich Kohn und Lehner ins vordere Drittel des Tableaus gespielt. Auf der zweiten Runde benötigte Samuel Kohn jedoch fünf Schläge mehr und belegte damit Rang 25. Jan Lehner konnte seine Leistung am zweiten Tag mit erneut 83 Schlägen bestätigen und landete auf dem 17. Platz.

Richtig gut lief es für Lauren Gärtner. Er spielte bereits am ersten Tag eine starke 79er-Runde. Diese konnte er am zweiten Tag nochmals toppen und notierte am Ende 78 Schläge auf seiner Scorekarte. Mit dieser starken Leistung erreichte er den achten Platz in der Endabrechnung.

Clara Dürr spielt hervorragende zweite Runde

Bei den Mädchen starteten insgesamt 40 Spielerinnen aus Baden-Württemberg. Von den Flying Eagles waren Sara Nüßle (Herrenberg) und Clara Dürr (Bondorf) am Start. Mit 88 Schlägen platzierte sich Nüßle am ersten Tag auf dem 27. Rang, am zweiten Tag steigerte sie sich deutlich und spielte sich mit acht Schlägen weniger um sechs Plätze nach vorne. Auch Clara Dürr ließ am ersten Tag auf drei der insgesamt 18 Bahnen zu viele Bälle liegen. Zwar lochte sie an Bahn 18 mit einem Chip-in zum Eagle ein, doch am Ende standen 83 Schläge und der 17. Platz. Auf der zweiten Runde präzisierte sie ihr Spiel. Mit 71 Schlägen gelang ihr eine Even-Par-Runde und sie schloss das Turnier noch auf dem fünften Rang ab. „Vor allem auf den letzten neun Loch hat Clara gezeigt, was in ihr steckt“, lobte Leistungsstützpunkttrainerin und Jugendkoordinatorin Daniela Wagner, die die Spieler über das Turnier hinweg betreut hatte. „Mit 4 unter Par spielte sie fehlerfreie backnine und erzielte damit eine hervorragende Par-Runde.“

Sechs Bondorfer spielen um DM-Teilnahme

Vom Golfclub Schönbuch war zudem Nina Schumacher mit dabei, die mit 86 Schlägen auf der ersten und 90 auf der zweiten Runde den 25. Rang belegte.

Neben Clara Dürr haben es in der AK14 auch Lauren Gärtner und Sara Nüßle von Niederreutin zum Vorentscheid zur deutschen Meisterschaft, der vom 9. bis 11. Juli stattfindet, geschafft. In der AK16 gehen dann auch Jessica Hilbert und Mila Tang sowie Julius Rauter in der AK18 an den Start.