Irgendwann hilft nur noch beten: Michelle Barthel in „Goldjungs“ Foto: WDR/Frank Dicks

Die Komödie „Goldjungs“ im Ersten zeichnet fiktionalisiert eine deutsche Bankenpleite des Jahres 1974 nach.

Stuttgart - Satire war das selbst gesteckte Ziel, darüber informiert eine Texttafel zu Beginn – doch „Goldjungs“ ist eher eine deutsche Dramödie mit Schenkelklopfmomenten. Sie erzählt von der Pleite der Kölner Privatbank Herstatt im Jahr 1974. Mit fiktiven Figuren und einem fiktiven Plot führt sie exemplarisch vor, wo skrupellose Zockereien von Bankiers hinführen können – was seit der Bankenkrise von 2008 im kollektiven Bewusstsein der Menschheit verankert ist.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt weiterlesen mit dem KRZ Plus Komplett Abo.

  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
  • Das Probeabo endet automatisch

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Kreiszeitung Böblinger Bote umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür.
Mit unserem KRZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte online auf www.krzbb.de und in der digitalen Ausgabe.

Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.

Das Beste aus Böblingen.

Ganz nah dran, mit KRZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen KRZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit dem KRZ Plus Komplett Abo weiterlesen und Zugriff auf alle exklusiven Artikel sowie die digitale Ausgabe des Böblinger Boten erhalten.

Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Das Probeabo endet automatisch
  • Zugriff auf alle Webseiteninhalte und die digitale Ausgabe des Böblinger Boten
  • Inklusive aller KRZ Plus Artikel
Alle Infos zu unseren Aboangeboten finden Sie hier.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: